Was ist Matcha Tee?

Der leuchtend grüne Trend-Trank aus Japan – der Matcha Tee erobert die Herzen von passionierten Teetrinkern und gesundheitsbewussten Genießern. Das Grünteepulver überzeugt mit vorzüglicher Qualität, köstlichem Geschmack und positiver gesundheitlicher Wirkung.

Was ist Matcha Tee?

Matcha ist die Bezeichnung für eine spezielle Sorte japanischen Grüntees, der zu Pulver vermahlen wird. Traditionell wird Matcha aus der japanischen Tencha-Pflanze gewonnen. Teilweise wird auch die Gyokuro zu Matcha verarbeitet. Der Tencha-Tee gehört zu den sogenannten Schattentees, weil die jungen Grüntee-Pflanzen drei bis vier Wochen vor der Ernte mit Bambusmatten oder Netzen abgedeckt werden. Dadurch wird die Konzentration von Aminosäuren, Koffein und Vitaminen erhöht. Weiterhin sorgt das reduzierte Sonnenlicht für intensivere Chlorophyll-Produktion in der Pflanze, wodurch die gesättigte grüne Farbe der Blätter zustande kommt. Auch der erfrischende, leicht süßliche Geschmack von Matcha hängt mit der aufwendigen Beschattung zusammen. Geerntet werden ausschließlich die zartesten obersten Sprossen der Tencha-Pflanze. Im Anschluss müssen diese möglichst schnell mit Wasserdampf behandelt und sehr schonend getrocknet werden. Für die Weiterverarbeitung werden die Blätter von Adern und Stängeln befreit. Nur die reinen Blattanteile des Grüntees werden mit traditionellen japanischen Granit- oder Steinmühlen langsam und schonend zum wertvollen Matcha vermahlen. Das dadurch entstandene, leuchtend hellgrüne Pulver kann als köstlichen Tee genossen oder zur Verfeinerung von anderen Lebensmitteln wie Milch, Eis und Süßspeisen genutzt werden.

Die richtige Zubereitung von Matcha Tee

Nicht nur durch die Pulver-Form unterscheidet sich Matcha von anderen Grüntees: Auch die richtige Zubereitung dieses köstlichen Getränks erfordert spezielles Wissen. Die Matcha-Zubereitung steht sogar im Mittelpunkt der japanischen Teezeremonie. Dabei wird das feine Pulver mit heißem Wasser bei 80 Grad in einer speziellen Schale aufgegossen und mit dem Chasen (Bambusbesen) sorgfältig verrührt. An der Oberfläche muss der Tee schaumig geschlagen werden. Bei besonderen Anlässen wird Matcha in Japan dickflüssiger und ohne Schaum zubereitet. In den USA und Europa wird das Grüntee-Pulver auch zu leckeren Shakes und vitalisierenden Smoothies verarbeitet.

Welche Wirkung hat Matcha-Tee?

Der Matcha-Tee verfügt über die Inhaltsstoffe der jeweiligen Teesorte, die zu Pulver verarbeitet wurde. Die Pulverisierung ermöglicht jedoch eine erhöhte Verfügbarkeit der gesunden Substanzen für das Teewasser oder für den sonstigen Verzehr. Die in Matcha enthaltenen Antioxidantien, Vitamine (A, B1, B2, B3, E und K) und Aminosäuren sind konzentrierter und auch sehr wertvoll für den menschlichen Körper. Matcha ist daher nicht nur köstlich im Geschmack, sondern versorgt den Organismus mit speziellen Nährstoffen und Antioxidantien. Aufgrund des hohen Koffeingehalts hat dieser besondere Pulver-Tee auch eine belebende Wirkung.

Betti Schorz

Ich bin Betti Schorz, Betreiberin dieses Blogs. Meine Leidenschaften schließen u.a. Yoga, Malen und Gesundheit ein. Sie finden mich jetzt auch bei Google+: Google - ich freue mich immer auf Ihre Kommentare und Kooperationsanfragen!

Schreibe einen Kommentar