Tipps zur richtigen Zahnpflege

Die richtige Zahnpflege ist die Grundvoraussetzung für gesunde Zähne und beugt Krankheiten wie Parodontose und Karies vor. Die Grundregel wie „dreimal täglich Zähneputzen“ kennt fast jeder. Aber bei der Wahl der richtigen Zahnpflegeprodukte und der richtigen Putztechnik gibt es in deutschen Badezimmern aber oft noch Informationsbedarf. Wir haben einige Tipps zusammengestellt um die Gesundheit der Zähne zu erhalten:

Eine Familie beim Zahnarzt
Gesunde Zähne sind für die ganze Familie wichtig

Bei beim Kauf einer Zahnbürste sollte man auf einen weichen bis mittelharten Kurzkopf achten. So können alle Zahnflächen problemlos erreicht und schonend gereinigt werden. Für Kinder gibt entsprechend kleinere Kinderzahnbürsten mit einem stabilem Griff. Fluoridhaltige Zahnpasten eignen sich am Besten, um den Zahnschmelz widerstandsfähiger gegen Karies zu machen.

So wird richtig geputzt:

Weil eine Zahnbürste zwar alle Kau- und Glattflächen, aber nur unzureichend Zahnzwischenräume reinigt, empfiehlt sich die zusätzliche Anwendung von Zahnseide oder – bei größeren Lücken-  spezielle Bürsten für Zahnzwischräume, sogenannte Interdentalbürsten. Die Zahnbürste wird beim Putzen im 45 Grad-Winkel an die Zähne angelegt und die Beläge mit leicht rüttelnden Bewegungen gelöst. Die Zahnbeläge dabei immer vom Zahnfleisch bis zur Zahnkrone weg wegbürsten. Beim Putzen sollte man systematisch vorgehen und von außen nach innen reinigen – zuerst den Oberkiefer, dann den Unterkiefer. Zuletzt schrubbt man  die Kauflächen der Backenzähne. Zudem sollten man mit einem Zungenreiniger regelmäßig Bakterien auf Ihrer Zunge entfernen.

Diese Tipps wurden uns freundlicherweise von der Zahnarztpraxis Dr. Pink München zur Verfügung gestellt.

 

Bildquelle: (c) Zahnarztpraxis Pink, München.

Schreibe einen Kommentar