Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Lebensrettung fördern – Herztod verhindern

Unser Herz ist eines der wichtigsten Lebensorgane. Wenn es plötzlich versagt, kann es sich nur noch um Minuten handeln, bis der Tod eintritt. Laut einer Statistik ist Herztod in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen. Jährlich sterben ca. 150 000 Menschen daran. Bricht ein Mensch in der Öffentlichkeit plötzlich zusammen, herrscht zunächst auch bei den Umherstehenden eine Art Ohnmacht. Was tun in dieser Situation? Nicht jeder weiß, wie er richtig handeln soll. Bis die Sanitäter jedoch eintreffen, ist es für den Betroffenen oft schon zu spät.

Defibrillatoren als Rettungsmaßnahmen

Tritt bei einem Menschen Herzversagen ein, muss unverzüglich gehandelt werden. Defibrillatoren können in solchen Situationen ein Leben retten. Bei Defibrillatoren handelt es sich um Elektroschockgeräte, die das Herz wieder zum Schlagen bringen können. Sie sind praktisch, einfach zu handhaben und können auch von Laien benutzt werden, die keinerlei Ahnung von Medizin haben. Man findet Defibrillatoren mittlerweile auf vielen Bahnhöfen, in Theatern, in Schulen und in Sportvereinen. Dennoch sind noch lange nicht alle Einrichtungen ausreichend versorgt. Das Unternehmen defiMED GmbH setzt sich daher für eine Verbreitung der Defibrillatoren ein, damit diese ausreichend vorhanden sind und im Notfall lebensrettende Maßnahmen geleistet werden können. Das Konzept ist einfach: defiMED GmbH stellt kostenlos Defibrillatoren zur Verfügung, z.B. an Vereine, kulturelle Institutionen und andere Einrichtungen. Gleichzeitig dient der Defibrillator als Werbefläche und wird somit durch ein Unternehmen gesponsort, das z.B. auf dem Defibrillator sein Logo präsentiert.

Symptome erkennen, unverzüglich handeln

Herztod erregt immer wieder die Aufmerksamkeit, da er auch immer mehr junge Menschen trifft und z.B. völlig unerwartet beim Sport auftritt. Oft gehen dem Herztod schwere Herzerkrankungen hervor. Damit im Notfall richtig gehandelt werden kann, sollte man die Symptome eines auftretenden Herztodes kennen:

  • Die betroffene Person fällt plötzlich in Ohnmacht
  • Vorausgehend können Atemnot oder Schwindel sein
  • Nach einer kurzen Zeit ist kein Puls mehr zu spüren
  • Pupillen sind erweitert
  • Fingernägel bekommen eine gräuliche Farbe

Tritt ein Herzversagen ein, sollte sofort Hilfe geleistet werden, da bereits innerhalb weniger Sekunden der natürliche Tod eintreten kann.

Richtig handeln

Was aber tun, wenn plötzlich vor den eigenen Augen ein Mensch zusammenbricht? Hier ist schnelle Reaktion und richtiges Handeln angesagt:

  • Es müssen unmittelbar Wiederbelebungsmaßnahmen eingesetzt werden!
  • Der Notarzt muss unbedingt unverzüglich verständigt werden
  • Wenn es zum Herzstillstand gekommen ist, sofort – soweit vorhanden – einen Defibrillator einsetzen, damit das Herz wieder zu Schlagen beginn

Wer schnell und richtig reagiert, kann im Falle eines Herzversagens ein Leben retten. Zusätzliche Ausstattung, wie z.B. ein Defibrillator, kann zudem die Lebensrettung fördern.

Keine Kommentare »