Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Medizintrend TCM – Was ist dran?

Viele Menschen haben bereits das Vertrauen in Ärzte und Krankenhäuser verloren, weswegen die Nachfrage für alternative Behandlungsmöglichkeiten zugenommen hat.  Dies ist jedoch mehr als ein bloßer Modetrend, denn das die Behandlung von Krankheiten auch mit alternativen Therapien klappen kann ist kein Märchen, sondern Tatsache. Bei vielen gesetzlichen Krankenkassen sind mittlerweile deswegen sogar schon einige alternative Behandlungsmöglichkeiten inbegriffen und auch an der Universität wird beispielsweise die Traditionelle chinesische Medizin bereits ergänzend gelehrt.

Was ist TCM

 

Chinesische Flagge Abschnitt

TCm stammt aus China

Traditionelle chinesische Medizin ist eine Jahrtausend alte Heilmethode. Grundlage der TCM ist der Körper des Menschen als zusammenhängendes System, bei dem ein Symptom immer die Äußerung eines Ungleichgewichts ist. Nicht nur die körperliche Bejschaffenheit, sondern auch die äußeren Einflüsse, wie das Klima, die Jahreszeiten, aber auch Gedanken und Gefühle werden in die Diagnostik mit einbezogen. Für die Anwendung der TCM gibt es deswegen auch keine Beschränkungen. Sowohl für akute als auch chronische Erkrankungen gibt es traditionelle Behandlungsmöglichkeiten.

Arzneimittel in der TCM

Arzneimittel in der TCM basieren überwiegend auf pflanzlichen Rohstoffen. Verwendung finden Wurzeln, Rinden, Blüten und Blätter sowie Pflanzenstengel, es werden jedoch zum Teil auch tierische Produkte verwendet. In etwa 2000 chinesische Arzneimittel sind weltweit auf dem Markt. Zudem sind über 600 Heilpflanzen bekannt, die in der Regel in Form von Tee zu sich genommen werden können. Einzelne Bestandteile und Pflanzenextrakte können vom TCM Arzt auch miteinander verbunden werden.

Methode Akupunktur

Eine der bekanntesten Therapiemöglichkeiten ist die Akupunktur. Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte nur Nadel gereizt. Bei dieser Therapie wird von der Grundlage der Lebensenergie ausgegangen. Diese wird auf definierten Leitbahnen zirkuliert und hat einen steuernden Einfluss auf alle Körperfunktionen. Ist hier etwas im Fluss gestört, kann das Fliesen durch Stiche auf Meridianpunkte ausgeglichen werden und so für ein besseres körperliches Wohlbefinden gesorgt werden. Sowohl bei chronischen Rückenschmerzen, als auch bei Migräne oder Kniegelenksarthrose kann chinesische Medizin helfen, weshalb sie als echter Ersatz bzw. zumindest als zusätzliche Heilmethode eingebunden werden kann.

Sie finden auch bei Bleib-Gesund eine Reihe an allgemeinen Gesundheitstipps!

Keine Kommentare »

Heilmethoden aus dem asiatischen Raum

Erst seit 40 Jahren sind fernöstliche Heilmethoden wie Yoga, Akupunktur und Ayurveda in der westlichen Welt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt. Obwohl diese Methoden seit rund 3000 Jahren in China geschätzt werden, haben sie sehr lange gebraucht, bis sie auch die westlichen Länder erreicht hat. Heute hat auch die Schulmedizin die sanfte Heilkraft der chinesischen Methoden entdeckt und in ihr Behandlungsspektrum aufgenommen. Bei diversen Therapien ist das Yoga auch im Therapiezentrum in Graz Teil einer Kombination aus wertvollen Heilmethoden. Dabei ist umso erstaunlicher, dass durch die kleinen Akupunkturnadeln chronische Migräne und diverse Allergien gelindert werden können. Sogar manche Lähmungen sollen dadurch wesentlich verbessert worden sein. Wie das möglich ist, kann die Wissenschaft noch immer nicht exakt beantworten.

Akupunktur wie auch Yoga sind wichtiger Bestandteil zahlreicher Therapien in Graz. Dabei werden sie sowohl zur Stärkung des Immunsystems generell wie auch für einzelne Beschwerden gezielt angewendet. Viele Patienten können das erarbeitete Wissen rund um die Ausführung der bestimmten Praktiken auch zuhause anwenden. Dadurch können sie bei plötzlich aufkommenden Schmerzen gezielt gegen diese vorgehen.

Auch die Massage wird im Therapiezentrum Markhof gerne verschrieben, um Störungen des Energieflusses aufzuheben. Dabei muss man generell zwischen klassischer Wellness-Massage und einer Massage in einer medizinischen Einrichtung wie jener in Graz unterscheiden. In Letzterer wird die Massage als Heilmethode angewendet. Sie soll krankhafte Körperregionen eine bessere Durchblutung bescheren und durch den zwischenmenschlichen Hautkontakt gezielt Nervenreize setzen. Besonders wichtig ist bei einer Massage als Heilmethode, dass in Graz nur geschulte Praktiker diese ausführen. Somit kann man sich sicher sein, dass in einem Therapiezentrum wie jenem in Graz Massage und Yoga einen sehr hohen Standard erfüllen.

 

Bildquelle: www.tzmarkhof.at

Keine Kommentare »

Seelische und körperliche Gesundheit dank Hypnose?

Die Heilhypnose hat nichts mit der Show-Hypnose zu tun. Die Heilhypnose kann man als alternative Methode sehen, die dem Patienten Beruhigung und Entspannung bringt. Der Zustand in dem sich der Mensch befindet, kann man einen Traumzustand nennen. Es ist nichts Geheimnisvolles, sondern ein Mittel zur begleitenden Therapie für seelische und körperliche Erkrankungen. Der Patient bleibt autonom in seiner Denkweise und seinem Körpergefühl.

Ein Long-Boat auf dem blauen Meer in Thailand

Jeder kann lernen, sich zu entspannen. Schöne Erinnerungen helfen.

Kann die Heilhypnose Erfolg und Gesundheit bringen?
Bei der Hypnose wird durch Suggestion die mit angenehmen Worten geführt wird, den Patienten in einen angenehmen Trancezustand versetzt. Es besteht keine Abhängigkeit gegenüber dem Therapeuten, denn der Patient kann sich dem Vorgang jederzeit entziehen. Ist der Patient in tiefer Trance, entsteht eine wohltuende Entspannung, die sich positiv auf Körper und Psyche legt. Man schläft nicht wirklich in dem Trancezustand, man kann ihn einen schlafähnlichen Zustand nennen. Da das Unterbewusstsein im tranceähnlichen Zustand sehr empfänglich für Suggestionen ist, können leistungssteigernde und heilungsunterstützende Abläufe in Bewegung gebracht werden. In Deutschland gibt es eine Reihe bekannter Therapeuten, die Hypnose praktizieren wie zum Beispiel Olf Stoiber.

Schulmedizin und Heilhypnose können miteinander kombiniert werden
Das Anwendungsgebiet für eine Heilhypnose ist sehr groß. So kann eine Hypnose die körperliche und geistige Gesundheit fördern: es können psychische Störungen gelöst und das Selbstbewusstsein des Patienten gesteigert werden. Sehr viele Menschen sprechen gut auf diese Heilhypnose an, so dass man sie als ergänzende Methode in der Schulmedizin einsetzt. Auch Kinder zeigen einen positiven Effekt. Hat sich der Patient einmal mit der Hypnosebehandlung und den Methoden vertraut gemacht, so kann er mit ein wenig Übung Selbsthypnose zu Hause einsetzen.

Die Hypnose-Therapie hat viele Vorteile
Unser Körper regeneriert sich im Schlaf. Eine ähnliche Regeneration kann durch eine Hypnosetherapie für Körper und Seele genutzt werden. So wird im Trancezustand durch Suggestionen der Patient seine Ängste los oder es werden Ziele gesetzt. Beispielsweise kann die Hypnose bei einer Diät unterstützende Wirkungen haben oder bei der Raucherentwöhnung.

 

Bildquelle: B Short 2009

Keine Kommentare »