Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Ernährung

Was bedeutet eigentlich gesunde Ernährung?

Ein Teller voll mit bunten Obst und Gemüse

Obst und Gemüse gehören zu den wichtigsten Nähmitteln einer gesunden Ernährung

“Essen & Trinken hält Leib und Seele zusammen” aber was ist eine vollwertige und ausgewogene Ernährung eigentlich?  Für die meisten Menschen bedeutet gute Ernährung  nicht sich streng an Diäten halten und dadurch den Spaß am Essen verlieren. Die erste Regel einer guten Ernährung sollte daher sein, sich bloß nicht verrückt zu machen. Natürlich ist jeder Mensch und jeder Körper anders, deswegen haben wir auch alle unterschiedliche Bedürfnisse, was Gesundheit und Ernährung angeht. Viele Experten im Bereich Ernährung sind der Meinung, daß genußvolles Essen und sich dabei natürlich zu ernähren, einander nicht ausschließt. Denn im Leben gehört gut zu essen ja auch zu den schönen Dingen überhaupt. Das sollte man nicht vergessen.

Ein paar Grundregeln zu einer guten Ernährung:

Es gibt natürlich einige Grundregel, die jeder beachten sollte:

1. Trinken Sie jeden Tag ca. zwei Liter Wasser (Säfte, Schorlen oder Tees sind auch in Ordnung). Wasser ist nicht nur lebensnotwendig, sondern auch ein echter Jungbrunnen!

2. Wechseln Sie Ihre  Speisen regelmäßig ab, um alle wichtigten Nährstoffe aufzunehmen. Und essen auch nur bis Sie satt sind!

3. Essen Sie Vollkorn: durch Vollkorn-Produkte  wird  die meisten Energie gespendet. Sie enthalten zahlreiche Vitamine aber kaum Fett.

4. “An apple a day keeps the doctor away” lautet ein alter Spruch. Man sollte versuchen, täglich fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. Wer kein großer Fan von Obst und Gemüse ist, kann sich auch an  verschiedene Säfte halten. Obst und Gemüse enthalten einige der wichtigsten Vitamine, Mineral- und Ballaststoffen.

5. Einmal die Woche Fisch! Fisch ist sehr gesund und liefert dem Körper hochwertiges Eiweiß. Zudem enthält Fisch wertvolle Vitamine, Mineralen und Vitalstoffe, die sich optimal auf den Cholesterinspiegel auswirken.

6. Milch Produkte – sie liefern Kalzium, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren. Wer regelmäßig Milch-Produkte zu sich nimmt, kann auch Osteoporose entgegenwirken.

7. Beachten Sie Ihren Fett-Konsum. Fett macht man nicht nur dick, es kann auch zur Krankheiten führen. Es gibt aber auch viele Gründe, warum der menschliche Körper Fett benötigt! Ein gutes Bespiel: Vitamine wie E, D, A und K lösen sich in dem Körper nur mit Hilfe vom Fett und werden zusammen mit Fett aufgenommen.

8. Man sollte Zucker und Salz in Maßen verwenden. Bei manchen Gerichten kann man auf aromatisierte Gewürze und frische Kräuter als Ersatz für Salz zurückgreifen. Wenn man nicht auf Salz verzichten kann, dann lieber jodiertes Salz verwenden. Statt Süßigkeiten sollte man Trocken- und Frischobst probieren. Eine frische Ananas oder getrocknete Cranberrys sind eine gute und leckere Alternative zu Bonbons!

9. Lassen Sie Zeit beim Essen! Das Auge isst oft mit, deshalb essen wir oft zu schnell und nehmen uns kaum Zeit, um das Essen wirklich zu genießen. Langsames Essen macht nicht nur mehr Spaß, sondern fördert auch das Sättigungsempfinden.

10. Sorgen Sie für eine gute Balance zwischen Ernährung und Bewegung! Wenn Sie sich gut ernähren und regelmäßig Sport treiben, werden Sie sich mit Ihrem richtigen Gewicht wohl fühlen.

 

 

Bild Copyright: Rick-McCharles Flickr.com