Die gesundesten Teesorten im Überblick

Tees und ihre Effekte auf Gesundheit und Wohlbefinden
Die verschiedenen, zum Teil sehr aromatischen und anregenden Teesorten sind nicht nur ein kalorienarmer und wohlschmeckender Durstlöscher. Die in den Tees enthalten Auszüge von Pflanzen wirken in ganz unterschiedliche Richtungen und dienen durchaus einer Unterstützung der Vitalität und Gesundheitserhaltung.
Nach dem Trinken der Tees oder sogar nach deren äußerlicher Anwendung lassen sich heilende, beruhigende oder wachhaltende Resultate erzielen. Außerdem sind viele Teesorten durch ihre entzündungshemmenden und erfrischenden Substanzen bekannt geworden.

Freunde in gespiegelt in einer Teekanne
Tee schmeckt nicht nur hervorragend, ist auch auch sehr gesund

Grüner Tee – voller Heilkraft
Mit den Substanzen, die sich im grünen Tee befinden, wird eine nachweisbare Senkung von hohem Blutdruck erzielt. Allerdings sollte der Tee nicht zu lange ziehen, sodass vermehrt Bitterstoffe entstehen.
Auch bei Beschwerden des Magen-Darm-Traktes und gegen Mundgeruch ist grüner Tee aus den Blättern des Salbeis, der Wurzel der Ingwerpflanze oder als traditioneller japanischer Sencha-Tee durchaus hilfreich. Der Geschmack des grünen Tees geht erst nach einem viermaligen Aufguss verloren.

Schwarzer Tee
Der Schwarztee als Ronnefelder English Breakfast oder Assam Diffloo ist für viele Teeliebhaber der Klassiker unter den Tees und wird auch aufgrund seiner positiven gesundheitlichen Effekte geschätzt.
Durch die relativ hohe Konzentration an Koffein und Gerbstoffen im schwarzen Tee ist dieses Getränk hervorragend geeignet, um einen Beitrag zur Reduzierung des Herzinfarktrisikos zu leisten. Darüber hinaus ist der schwarze Tee so reich an unterschiedlichen Sorten, dass für jeden individuellen Geschmack genau das passende Aroma gefunden werden kann. Darüber hinaus lässt sich schwarzer durch Milch, Sahne, Zucker oder Zitrone beliebig abrunden. Insider unter den Teetrinkern wissen, dass sich durch ein längeres Nachziehen des Aufgusses der Gehalt an Koffein verringern lässt.
Für den Organismus ist schwarzer Tee ein wahrer Fundus an Vitamin B, Fluoriden für einen harten Zahnschmelz, Kalium und Mangan.

Roiboos-Tee – ein hoch dosiertes Energiepaket
Der aus Südafrika stammende Roiboos-Tee White Collection Roiboos Cream Orange oder Roiboos Original tragen nicht nur die Sonne in sich, sondern sind reich an Spurenelementen und Mineralien. Ein enormer Vorzug dieses Tees ist dessen Gerbstoff- und Koffeinfreiheit. Für die unterschiedlichsten gesundheitlichen Wirkungen auf die Haare, die Fingernägel, die Zähne und die Knochen wird der Roiboos-Tee insbesondere für Menschen mit einer hohen Sensibilität des Magens und für Kleinkinder empfohlen.
Der Roiboos-Tee muss nicht pur getrunken werden. Sehr lecker sind Mischungen mit Fruchtsaft, Zitronengeschmack und Milch.

 

Bildquelle/Copyright: B Short 2012

Betti Schorz

Ich bin Betti Schorz, Betreiberin dieses Blogs. Meine Leidenschaften schließen u.a. Yoga, Malen und Gesundheit ein. Sie finden mich jetzt auch bei Google+: Google - ich freue mich immer auf Ihre Kommentare und Kooperationsanfragen!

Schreibe einen Kommentar