Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Ist Tee wirklich viel gesünder als Kaffee?

Tee versus Kaffee: Kampf der Giganten! 

Während die einen auf Kaffee schwören, bevorzugen die anderen Tee. Landläufig wird die Meinung vertreten, dass Kaffee sich zwar hervorragend als Wachmacher eignet, aber weniger gesund als Tee ist. Tatsache ist, das beide Getränke Koffein enthalten. Dennoch kann Kaffee nicht mit Tee gleichgesetzt werden. Das Koffein hat im Kaffee eine andere Wirkung als im Tee. Wer auf eine schnelle Wirkung des Koffeins setzt, der liegt bei Kaffee richtig. Hier setzt die erwünschte Wirkung bereits nach wenigen Minuten ein. Beim Tee ist das Koffein an Gerbstoffe gebunden. Daher kann der Körper den Wirkstoff nicht komplett aufnehmen. Das gebundene Koffein entfaltet seine Wirksamkeit langsamer, hält aber dafür länger an.

Eine Tasse Kaffee und ein Teebeutel Auswirkungen von Koffein: positiv und negativ

Welches der beiden Getränke tatsächlich gesünder ist, beschäftigt auch die Wissenschaft. Mittlerweile konnte nachgewiesen werden, dass Kaffee zum Beispiel prophylaktisch bei Alzheimer wirkt und hilfreich bei Gicht und Diabetes sein kann. Rheuma und Karies sind die Leiden, gegen die der Tee wirksam ist. Dabei ist die Dosierung entscheidend. In einer Tasse Kaffee stecken etwa 100 Milligramm Koffein. Wer dieses Dosis täglich zu sich nimmt, wappnet sich gegen Alzheimer und Demenz, da das Koffein die negativen Eigenschaften des Cholesterins blockiert. Schwarzer Tee wirkt auf ähnliche Weise, wenn davon etwa die doppelte Menge täglich getrunken wird.

Welche ist gesünder? Tee oder Kaffee?

Koffein werden weitere positive Eigenschaften zugeschrieben. Die Antioxidantien, die in der Kaffeebohne enthalten sind, reduzieren das Risiko, an Gicht zu erkranken. Tee wiederum ist dank seines Anteils an Fluorid gut für die Stärkung des Zahnschmelzes. Schwarzer und grüner Tee schützt die Gefäße und vor Krebs. Allerdings nur dann, wenn er ohne die Zugabe von Milch getrunken wird, die den positiven Effekt aufheben würde. Für eine gute Funktion des Herz-Kreislaufsystems sind sowohl Tee als auch Kaffee empfehlenswert, wenn eine bestimmte Tagesration nicht überschritten wird. Zu viel Kaffee oder Tee kann sogar der Gesundheit Schaden zufügen. Wer unter einem starken Bluthochdruck leidet, sollte auf beide Getränke verzichten. Die von Ernährungswissenschaftlern befürwortete Menge bewegt sich sowohl für Tee als auch für Kaffee bei täglich zwei Tassen am Morgen und einer Tasse am Nachmittag. Als Fazit lässt sich sagen, das Tee keineswegs viel gesünder als Kaffee ist. Im Licht der Wissenschaft betrachtet liefern sich beide Getränke ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Keine Kommentare »