Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Witzige Teesprüche

Wie ihr von meiner Rubrik “gesunder Tee” bestimmt mitgekriegt habt, bin ich ein leidenschaftlicher Tee-Fan. Ich trinke gerne Tee, besonders in den kalten Wintermonaten. Als Teeliebhaberin sind die ganzen Teesprüche mir natürlich mehr als bekannt. Aber welche witzige Teesprüche gibt es überhaupt, und welche sind meine Lieblings?

Die Top 5 witzigen Teesprüche

 

  • Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden. (Oscar Wilde)                                                                                                                                                                                                                                                                                   
  • Wenn dir kalt ist, wird Tee dich erwärmen,
    Wenn du erhitzt bist, wird er dich abkühlen,
    Wenn du bedrückt bist, wird er dich aufheitern,
    Wenn du erregt bist, wird er dich beruhigen. (William Gladstone, englischer Politiker)
  • Männer sind wie Tee: vorübergehend muß man sie ziehen lassen. (unbekannt, aber ich hätte es selbst schreiben können!)                                                                                                                                                                                                                   
  • “Möchtest du gleich ein Abenteuer erleben oder lieber erst Tee trinken?”, fragte Peter. “Zuerst den Tee!”, sagte Wendy schnell. (J.M. Barrie, Peter Pan)
  • Der Gewöhnlichkeit gehört die Welt. Es tangiert mich aber nicht, solang ich ein Bett und ein Glas Tee habe. (Theodor Fontane)

Es gibt tausende Teesprüche, manche sind witzig und manche süß, aber die meisten sind wahr. Ich liebe Tee, und musste das mit euch teilen :)

Keine Kommentare »

Brustkrebs – Behandlung und Nachsorge

Brustkrebs ist eine der häufigsten Tumorarten und generell in den westlichen Staaten die häufigste Krebsart. Sie betrifft vor allem Frauen, nur jeder zehnte Patient ist ein Mann.

Für Brustkrebs gibt es keine Impfung, es kann jedoch treffen, auch wenn genetische Veranlagungen und andere Risikofaktoren die Erkrankung begünstigen. Deswegen ist es bereits auch schon in jungen Jahren und ohne eine erbliche Vorbelastung ratsam, die Brust regelmäßig abzutasten und bei Auffälligkeiten mit dem Frauenarzt Rücksprache zu halten. Auch dieser sollte das Brustgewebe bei der jährlichen Vorsorgeuntersuchung gründlich abtasten.

Therapieverfahren

Wird bei einer Frau Brustkrebs festgestellt ist in der Regel eine Operation mit einer anschließenden Strahlentherapie die Regel. Die anschließende Bestrahlung ist nötig, da bei einer Operation zwar der Tumor entfernt wird, es jedoch durchaus sein kann, dass sich noch kleine Reste in der Brustdrüse oder sonst wo im Gewebe befinden. Diese Reste haben mithilfe der Chemobestrahlung eine höhere Chance unschädlich gemacht zu werden.

In etwa 60 bis 70 Prozent der Fälle ist eine brusterhaltende Therapie möglich. Das ist der Fall, wenn das Verhältnis zwischen Tumorgröße und Brustvolumen günstig und der Krebs vor allen Dingen noch nicht in die Muskulatur oder Haut eingedrungen ist.  Ist dies der Fall, muss in vielen Fällen die Brust komplett abgenommen werden. Dies ist für betroffene Frauen verständlicherweise ein sehr großer Eingriff, der auch eine seelische Verwundung mit sich bringt. Deswegen wird in der Regel die Brust noch bei der Abnahme wiederhergestellt bzw. oftmals auch später in einer weiteren Operation wieder aufgebaut. Dies ist für die Patientinnen vor allem psychologisch von großer Wichtigkeit und darf auch für die körperliche Heilung nicht unterschätzt werden. Kann die Brustwarze bei einer Therapie nicht erhalten werden, kann diese mithilfe einer Brustwarzenpigmentierung wieder hergestellt werden, sodass ein möglichst natürliches Ergebnis erzielt wird.

Nachsorge

Konnte der Brustkrebs geheilt werden, muss die Patientin in der Regel 5 Jahre lang regelmäßig zur Nachsorge. Da ein Rückfall innerhalb der ersten drei Jahre am wahrscheinlichsten ist, wird in dieser Zeitspanne halbjährlich eine Mammographie durchgeführt und das Brustgewebe durchleuchtet. Später verlängert sich diese Kontrolle auf einen Turnus von einem Jahr. Eine Blutuntersuchung in der die Tumormarker bestimmt werden ist nur in Verdachtsfällen nötig. Neben der Brustkrebsnachsorge muss nach einer Chemo-, Strahlen oder Hormontherapie auch auf andere Nebenwirkungen Acht gegeben werden.

 

Keine Kommentare »

Bleib gesund – mit etwas Sport

Sport ist Mord ist ein geflügeltes Sprichwort, das viele Menschen als Ausrede nehmen, sich nicht körperlich zu betätigen. Sport ist jedoch nicht gefährlich oder schädlich, sondern absolut notwendig um sich wohl zu fühlen und gesund zu bleiben. Auch wer nicht zu Übergewicht neigt, kann ohne ein Mindestmaß an körperlicher Aktivität nicht vollends gesund sein. Nicht umsonst gibt es das alte Sprichwort „Wer rastet, rostet“, indem viel Wahres steckt. Warum Sport also gesund ist?

Gut für den Rücken:

Beispielsweise unser Rücken benötigt, wenn wir einem Bürojob nachgehen und den ganzen Tag über Sitzen dringend Abwechslung. Meistens ist es, wenn erste Probleme auftreten bereits zu spät, deswegen sollte frühzeitig eingegriffen und einer Verkürzung der Muskeln entgegen gewirkt werden. Ein guter Bürostuhl  und eine korrekte Sitzhaltung ist hierfür sicherlich die halbe Miete, die andere Hälfte sollten jedoch der Sport und die gezielte Rückengymnastik einnehmen. Übungen um die Rückenmuskulatur zu stärken können im Fitnessstudio an Geräten erfolgen, jedoch auch Zuhause schnell und einfach angefangen werden. Alles was sie brauchen, ist eine Trainingsmatte. Eine gute Übung für den Rücken ist es in den Vierfüßlerstand zu gehen und sich mit Händen und Knien abzustützen. Um den Rücken zu stärken wird dann ein Fuß und der entgegengesetzte Arm ausgestreckt und gehalten. Wichtig ist hierbei, dass der Rücken gerade gehalten wird und kein Hohlkreuz sich einschleicht. Um das zu kontrollieren, ist es sicherlich von Vorteil, sich professionelle Hilfe zu nehmen, denn mit dem falschen Training und der falschen Haltung kann man einiges kaputt machen. Im Fitnessstudio kümmern sich ausgebildete Trainer um die richtige Haltung beim Sport und geben Hilfestellung. Auch können Sie besser motivieren, als es vielleicht die Sport DVD oder das Youtube Video vermag und noch viele weitere Übungen zeigen, die genau auf Ihren Trainingserfolg abgestimmt sind.

Eine gute Adresse für Hamburger ist sicherlich das Elixia. Dort trainieren Sie mit vielen Gleichgesinnten und können sowohl für einen gesunden Rücke als auch für Ihre Ausdauer und Beweglichkeit etwas tun. Wer regelmäßig Sport treibt, stärkt nämlich auch sein Immun- und Herzkreislaufsystem und beugt so einigen Erkrankungen vor. Überwinden Sie für Ihre Gesundheit also den inneren Schweinehund und melden Sie sich zu einem Probetraining in einem nahen Studio oder schließen sich einem Freund an.

 

Keine Kommentare »

Der gesündeste Fisch

Fisch ist gesund, in jeglicher Hinsicht

Fisch essen, ist nicht nur gesund, es kann sich sogar positiv auf den Körper auswirken. Wenn Fisch konsumiert wird, so kann aktiv etwas für das Herz, Gehirn, aber auch Immunsystem getan werden. Es sind vor allem die Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiße, welche im Fisch vorhanden sind und dem Körper somit etwas Gutes tun können. Außerdem hat ein Fisch auch noch lebensnotwendige bzw. gesundheitsfördernde Fettsäuren, die unter dem Begriff Omega-3-Fettsäuren auch bekannt sind. Es reicht schon, sich ein bis zwei Mal pro Woche mit Fisch zu ernähren, um einen positiven Effekt auf den eigenen Körper bewirken zu können. Vor allem die Blutgerinnung kann dadurch zum Guten beeinflusst werden. Das führt wieder dazu, dass der Blutdruck gesenkt wird, sofern dieser erhöht ist. Sehr gut ist es, wenn Fische wie Sardinen, Hering oder auch Makrele bzw. Forelle gegessen wird. Alle Fischsorten sind in den meisten Supermärkten oder im Fischfachhandel zu bekommen.

Ein Boot auf dem Strand mit Meeresblick Fisch kann Vitamintabletten ersetzen

Wenn bisher Vitamintabletten konsumiert wurden, kann Fisch die ideale Ergänzung darstellen. Es richtet sich natürlich immer nach dem Wert der Menge, welche konsumiert wird, aber mit den Inhaltsstoffen, welche in einem Fisch vorhanden sind, kann komplett auf Vitamintabletten verzichtet werden. So kann bei einer Menge von 100g eines Herings z. B. bis zu 25 Mikrogramm an Vitamin D eingenommen werden. Damit können Fischesser die fünffache Menge des Tagesbedarfes mit nur einem Mal Fisch essen decken. Wenn es sich allerdings um Fettfische handelt, so ist nicht Vitamin D, welches mehr vorhanden ist, sondern Vitamin A. Pro Woche reicht es im Übrigen, wenn eine Menge von 150 g Fisch gegessen wird. Bei all den gesunden Fischen, ist es nicht leicht den Überblick zu behalten. Daher sollten gerade Neulinge wissen, welcher Fisch denn nun die beste Wahl ist und was sich als besonders gesund erweist.

Diese Fische sind besonders gesund

Abgesehen von den oben genannten Fischen, sind es vor allem noch der Hering und der Lachs, welche als besonders gesund gelten. Es ist vor allem das Jod, welches im Seelachs vorhanden ist. Wem der Lachs nicht zusagt, kann sich auch mit dem Kabeljau begnügen. Egal welcher Fisch nun konsumiert werden möchte, alle Fischsorten haben wenig Cholesterin. Allerdings gibt es auch hier Ausnahmen. So sollte nicht unbedingt viel Räucheraal gegessen werden. Dieser hat nämlich den höchsten Gehalt an Cholesterin. Nicht immer besteht Lust auf Fisch. Um sich aber auch auf Dauer gesund ernähren zu können, ist es möglich, Fisch in Suppen, oder vielen weiteren Variationen zu genießen. Es gibt inzwischen 40 verschiedene Fischsorten, welche gekauft werden können. Wer sich hierbei ein wenig Zeit nimmt und auf die Ampeltabelle achtet, welche besagt, welcher Fisch ohne Bedenken gegessen werden kann und welcher nicht, der macht beim Fisch essen alles richtig.

Eine große Auswahl an Fisch findet man im Supermarkt oder Fischhandel.

 

Bildquelle: Outdoor-Momente

Keine Kommentare »

Ohne Stress – Termine beim Zahnarzt online vereinbaren

Zahnarztbesuche ohne Not – lieber nicht. Nachher wird doch etwas gefunden und dann wird gebohrt oder gezogen. Diese weitläufig vorherrschende Meinung ist bekannt, jedoch in den allermeisten Fällen unbegründet. Ein weiterer Faktor, warum viele Patienten einen Besuch ihres Zahnartes aufschieben, liegt in der Terminplanung begründet. Ein Anruf genügt, und in der nächsten Woche vorbeischauen, denkt man. Doch leider ist das oftmals nicht die Realität. Vier bis sechs Wochen sollten eingeplant werden. Das ist nervig, denn nun muss man sich mit seiner Zahnarztphobie und den anderen Unwägbarkeiten noch für diesen elendig langen Zeitraum abfinden. Aber auch dann, wenn man kurzfristig einen Termin ergattert hat, ist dieses noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Stundenlanges Herumsitzen im Wartezimmer bedeutet letztlich Vergeudung kostbarer Zeit und Ressourcen. Die ideale Alternative zu diesem doch recht stressigem Ablauf ist es sicherlich,  Termine Online beim Zahnarzt zu vereinbaren. Dieses erbringt jede Menge Zeitersparnis und die Termine werden zeitnah vergeben. In einer Umfrage, die durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) vorgenommen wurde, gaben rund ein Viertel der Befragten an, dass sie am liebsten einen Besuch beim Zahnarzt ihres Vertrauens online arrangieren würden.

Zahlreiche Vorteile für Patienten

Wer sich nunmehr entscheidet, auf die herkömmliche (telefonische) Terminvereinbarung zu verzichten und die Variante Online Terminvereinbarung zu nutzen, wird sicherlich zunächst einmal nach einem adäquaten, lokalen Ansprechpartner suchen, um sein Vorhaben realisieren zu können. Keine Angst, dieses lässt sich im Zeitalter des Internets im Grunde problemlos gestalten. Natürlich können die Terminplanungen auch von mobilen Endgeräten aus vorgenommen werden.

Patienten werden nunmehr umfangreiche Vorzüge bei der Terminvereinbarung über das Internet genießen wie zum Beispiel

  • Vereinbarung von Wunschterminen jederzeit möglich (rund um die Uhr)
  • Termine werden automatisch per Email bestätigt
  • Auswahl des bevorzugten Arztes
  • Freie Wahl des behandelnden Zahnarztes
  • hohes Maß an Datensicherheit
  • einfaches Handling und optimale Benutzerfreundlichkeit

Zeit ist eine bedeutsame Ressource. Die Hatz eines Berufsalltags und das Familienleben verknappen dieses wichtige Element in hohem Maße. Warum also mehr davon vergeuden, als unbedingt nötig? Die Online Terminvereinbarung für den Zahnarztbesuch ist nur ein Kriterium von vielen, die Zeitknappheit zu minimieren.

Auch für Zahnärzte vorteilhaft

Neben den umfangreichen Vorzügen für Patienten in diesem Segment, ist die Online Terminvereinbarung auch für Zahnärzte selbst ein erleichterndes Element. Patientenbindung, eine gute Reputation, perfekt koordinierte, zeitliche Abläufe sowie Entlastung und Zufriedenheit der Mitarbeiter sind nur einige Vorteile, die sich daraus ergeben. Es sollte also Ziel sein, die Zahnarztpraxis zeitgemäß und innovativ aufzustellen und den Patienten die Möglichkeit bieten, ihre Termine selbstständig online buchen zu können. Dieses stellt die bestmögliche Lösung im Sinne der Beteiligten dar.

Keine Kommentare »

Zahnkorrektur mit Veneers

Bricht uns ein Zahn ab oder sind unsere Zähne nicht ganz gerade, kann dies, vor allem wenn es im Sichtfeld passiert, ganz schön belasten, schließlich sind schöne Zähne für uns ein Zeichen von Ästhetik. Um dem Patienten wieder zu einem unbesorgten Lächeln zu verhelfen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Eine Option ist die Anbringung einer Art Verblendschale, sogenannter Veneers. Mit ihnen lassen sich sowohl kleine Unebenheiten als auch größere ästhetische Probleme verstecken, sodass die kleinen Makel nicht mehr auffallen.

Eine Übersicht Ihrer Möglichkeiten erhalten Sie hier.

Zum einen gibt es klassische Veneers. Sie sind aus Keramik und etwa 0,3 bis 1mm dick. Dem Anbringen geht für einen besseren Halt zunächst eine Präparation des ursprünglichen Zahnes bevor. Anschließend werden die Keramikverblendschalen dauerhaft auf den vorbereiteten Zahn geklebt. Der Vorteil ist, dass man sowohl Farbnuancen als auch Zahnformen herausarbeiten kann, sodass sie den Originalzähnen täuschen ähnlich sind. Wer im Vorfeld noch nicht ganz sicher ist, kann sich zunächst einmal sogenannte Probe-Veneers anfertigen lassen. Auch in puncto Aussprache und Mundgefühl, sowie Größe und Zahnfarbe kann so noch einmal die Probe aufs Exempel gemacht werden, sodass am Ende nichts dem Zufall überlassen wird.

Wer keine ganze Zahnreihe verblenden möchte, der kann sich auch einzelne Unebenheiten oder Lücken durch Teil-Veneers verschönern lassen. So können beispielsweise fehlende Ecken eines Zahnes ausgeglichen werden. Vorteil dieser Variante ist, dass die Zähne nicht präpariert werden müssen und auch die übrige Zahnoberfläche ohne Verblendschale auskommt.

Kleben ohne Präparation

Bei den ebenfalls sehr beliebten Non-Prep-Veneers ist der Name Programm: Sie werden, wie auch die klassische Variante, in der Regel auf die gesamte Zahnreihe aufgetragen und benötigen keine vorherige Präparation der Zahnoberfläche. Die Besonderheit ist jedoch vor allem ihre Beschaffenheit. Sie sind wie klassische Veneers auch aus Keramik gefertigt, jedoch noch dünner, sodass starke Verfärbungen eventuell nicht völlig abgedeckt werden können. Um ein gutes Ergebnis zu erhalten müssen bei ihnen außerdem ganze Zahnreihen verblendet werden. Für eine Ausbesserung bei den vorderen Schneidezähnen ist beispielsweise eine Anbringung von mindestens vier Veneers notwendig um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Ähnlich funktionieren auch sogenannte Lumineers. Sie sind eine Spezialform und werden nur in einem bestimmten Labor in den USA aus speziell patentiertem Keramik hergestellt. Auch bei Lumineers hat man aufgrund der dünne des Materials eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten. Zudem braucht ein Patient der sich in Deutschland für Lumineers entscheidet viel Geduld, bis die patentierten Verblendschalen tatsächlich in der deutschen Zahnarztpraxis angebracht werden können. Eine gute Anlaufstelle für die Verschönerungen, der auch die Stars und Sternchen Vertrauen ist www.kleinsman.de.

 

Keine Kommentare »

Wie schone ich meine Gelenke beim Joggen?

Der menschliche Körper ist auf Bewegung und einen gesunden Lebensstil angewiesen. Vor allem die Gelenke im Körper benötigen Bewegung, um ausreichend versorgt zu werden. Bewegt man den Körper und damit die Gelenke nicht ausreichend, kommt es zu einer Verkümmerung der Knorpel. Was die Knorpel im Körper benötigen, kann bei Unachtsamkeit den Gelenken schaden. Joggen ist der ideale Sport, um die Knorpel im Körper mit ausreichend Bewegung zu versorgen und gleichzeitig den Körper gesund zu halten.
Beachtet man hier einige Dinge, können die Gelenke beim Joggen geschont werden.

Kirche in schöner Landschaft

Beim Joggen sollten man seine Gelenke schonen

Gelenke sind auf die Belastung angewiesen

Was kaum zu glauben ist, aber die menschlichen Gelenke sind auf eine gewisse Art und Dauer der Belastung angewiesen, um reibungslos zu funktionieren. Personen mit Übergewicht empfehlen Experten eine Abwechslung zwischen Laufen und Gehen. So gewöhnen sich die Gelenke langsam an die Belastung. Eine Grundregel besagt, so bald man mehr als 70 Kilometer in der Woche zurücklegt, werden die Gelenke mehr gestärkt als eigentlich belastet.

Tipps um die Gelenke zu schonen

Gelenke und Bänder beim Joggen schonen, sollte bei jedem Läufer an oberster Stelle stehen. Um den Bewegungsapparat und die Knorpel während des Joggens nicht zu schädigen, sollte man einige Punkte beachten. Ein Punkt ist der richtige Untergrund.
Je härter der Untergrund ist auf dem Sie laufen, desto mehr werden die Gelenke durch die zu geringe Abfederung belastet. Aus diesem Grund sollten Sie sich einen Waldweg, eine Wiese oder einen anderen Weg, der nicht aus Asphalt, Kies oder Teer besteht, suchen.

Neben dem Weg sind auch die Schuhe ein entscheidender Faktor. Die Laufschuhe sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Federung. Demnach sollten Sie Ihr Schuhe nur in einem Fachgeschäft mit Beratung kaufen.

Lauftechnik und der Fehler beim Joggen

Auch die Lauftechnik spielt eine wichtige Rolle, um die Gelenke ausreichend zu schonen. Wichtig ist, dass Sie mit dem gesamten Fuß auftreten. Nicht wie Sie es sonst gewohnt waren, mit der Ferse zu erst. Nutzen Sie den gesamten Fuß, ist die Federung besser.
Ein großer Fehler den Jogger immer wieder begehen ist, zu viel zu schnell zu wollen. Beginnen Sie langsam mit dem Joggen und übertreiben Sie es nicht. Sind de Gelenke erst an die Belastung gewohnt, können Sie mehr verlangen.

 

Bildquelle: mit freundlicher Genehmigung www.outdoor-momente.com

Keine Kommentare »