Bleib Gesund – der Gesundheitsblog

Alles zum Thema Gesundheit

Was ist eine Facialisparese?

Facialisparese ist eine Erkrankung, die sich im Gesichtsbereich abspielt, es Betrifft den Gesichtsnerv.

Der Gesichtsnerv ist für viele Funktionen und Bewegungen in unserem Gesicht zuständig, er entspringt im Gehirn und regelt alle Gesichtsbewegungen bis hin zum Geschmacksinn. Er regelt die Bewegung von Augen, Stirn, Wangen, Nase und Mund. Außerdem ist er für die Speichelsektion und die Tränensektion verantwortlich. Leidet man nun unter der Facialisparese Erkrankung, kommt es zu Lähmungen im Gesichtsbereich.

Was ist die Facialisparese genau?

Wie bereits gesagt kommt es bei dieser Erkrankung zu Lähmungen im Gesichtsbereich. Wie diese aussehen und welche Bereiche sie betreffen, kommt darauf an ob die Erkrankung des Facialisnervs zentral oder peripher vorliegt. Oftmals ist nur eine Hälfte des Gesichts von dieser Lähmung betroffen. Liegt ein peripherer Lähmungstyp vor dann kann es dazu kommen das auf einer Seite die Stirnpartie in Mitleidenschaft gezogen wird. Ebenso die Augenpartie, das Spitzen des Mundes und das Bewegen der Mundwinkel gehört mit zu diesem Krankheitsbild.

Auch die Geschmacksfunktionen können bei der peripheren Lähmung zum großen Teil betroffen sein. Der zentrale Lähmungstyp beeinträchtigt die Mundpartie und die Wangenmuskulatur.

Behandlungsarten bei einer Facialisparese

Da die Ursache dieser Erkrankung immer noch nicht ganz erforscht ist, ist auch die Behandlung bei einer Facialisparese sehr vielseitig und kompliziert. Ärzte versuchen in der Behandlung Komplikationen zu vermeiden. Oftmals kam die Behandlung mit Kortison infrage auch die Gesichtsmassage wurde sehr oft als Behandlungsmethode in Betracht gezogen.

Seit einiger Zeit gibt es aber eine neue Behandlungsmethode, die Hyberbare Sauerstofftherapie. Bei dieser Therapie wird medizinisch reiner Sauerstoff in einem geänderten Umgebungsdruck den Patienten verabreicht. Dabei wird eine Druckkammer verwendet, in der sich der Patient begibt. Es wird Überdruck erzeugt. Danach bekommt der Patient eine Maske die ihm reinen Sauerstoff verabreicht auf Mund und Nase gesetzt. Die Behandlungsmethode scheint sich bei der Erkrankung des Gesichtsnervs bewährt zu haben. Immer mehr Kliniken stellen diese Therapieform zur Verfügung.

Erfolgschancen bei der Fazialisparese

Natürlich hängen die Erfolge immer von den Bedingungen ab, nicht jeder Patient kann die gleichen Erfolge verbuchen. Die Erfolgschancen hängen von Grunderkrankungen und Ursachen der Fazialisparese ab. Oftmals dauert die Behandlung einige Monate, bevor etwas passiert.

Keine Kommentare »

Wo finde ich einen Psychotherapieplatz?

Leider leiden immer mehr Menschen in der heutigen Gesellschaft an psychischen Erkrankungen. Vieler dieser Menschen kann durch eine psychotherapeutische Behandlung geholfen werden. Diese Behandlung hat das Ziel Symptome, die eine solche Erkrankung mit sich bringt, zu beseitigen oder zu lindern. Eine psychotherapeutische Behandlung hat immer die Grundlage eines offenen und vertrauensvollen Gespräches.

Doch wo finden Betroffene einen geeigneten Therapieplatz?

Wie kann ich wissen das der Therapeut und der Therapieplatz der richtige ist?

Als allerersten können Sie in solchen Fällen mit Ihrem behandelnden Arzt darüber sprechen. Oftmals wissen diese geeignete Adresse an die Sie sich wenden können.
Danach sollten Sie sich über das Internet erkunden. Viele Therapeuten und auch Kliniken haben eine Internetseite auf der Sie sich einen ersten Eindruck holen können.
Danach sollten Sie auf Ihre innere Stimme hören. Ganz wichtig für den Erfolg der Behandlung ist es, dass Sie sich bei Ihrem Psychotherapeuten wohlfühlen. Es muss eine Vertrauensbasis entstanden sein.

Sie sollten sich bei der Suche nach einen Platz immer die Frage stellen, ob Sie sich dort wohlfühlen und ob Sie mit den Menschen in Ihrer Umgebung klarkommen. Außerdem sollten Sie sich informieren ob der Ort an den Sie sich begeben wollen für Ihr Problem geeignet ist.

Machen Sie eine Probesitzung um sich zu vergewissern

Sie haben die Möglichkeit einige Probesitzungen bei Ihrem Therapeuten zu beantragen. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass schon einige dieser Probesitzungen zeigen, können ob Sie ein Vertrauensverhältnis aufbauen können. Meistens werden Ihnen 5 Probesitzungen angeboten. Nutzen Sie diese unbedingt! Sollten Sie nicht zufrieden sein, können Sie den Therapeuten immer noch wechseln, dieses Recht haben Sie. Jedoch können Sie die bereits abgeleistet Stunden nicht noch einmal bei einem anderen Therapeuten oder einen andern Therapieplatz nachholen.

Was kann ich tun wenn ich keinen Platz mehr bekomme?

Sollte in Ihrer Nähe in einer Therapieeinrichtung kein Platz mehr vorhanden sein, so muss die Krankenkasse sicherstellen, dass Sie woanders versorgt werden. Die Kosten, die dadurch entstehen, sollten von der Krankenkasse übernommen werden. Sprechen Sie das vorher aber mit Ihrer Kasse ab.

Zurzeit gibt es noch freie Plätze für Psychotherapie in Freiburg.

Fazit: zusätzlich gibt es sehr viel, die man gegen psychologische Problem machen kann.Zahlreiche Studien zeigen, dass Sport durch regelmäßige Bewegung bei seelischen Problemen hilft. Ob Joggen gegen die Angst oder Kampfsport gegen Depression, gibt es viele Möglichkeiten. Sporttherapie gehört mittlerweile zum Behandlungsangebot vieler Klinken. Allgemeine Tipps zum Thema Sport und Ernahrung finden Sie auch bei uns.

Keine Kommentare »

Wie viel Vitamin D ist gesund?

Wie viel Vitamin D braucht der menschliche Körper wirklich?

Vitamin D ist ein fettlösendes Vitamin. Sie erfüllen im menschlichen Körper jegliche Aufgaben, wenn es um die Knochenbildung und um die Aufnahme von Kalzium und Phosphaten aus dem Darm und um die Zahnstärkung geht. Doch wie können Sie sich ausreichend versorgen? Wie können Sie gewährleisten, dass Sie genügend Vitamin D bekommen?

 

Bezeichnetes Bild der Sonne

Wie nimmt man am besten Vitamin D zu sich?

Eigenschaften und Bedarf

Vitamine sind unterschiedlich empfindlich gegen Luftsauerstoff, Licht oder Hitze und können von diesen auch zerstört werden. Im Stoffwechsel übernehmen Vitamine beispielsweise steuernde oder reaktionsbeschleunigende Funktionen. Sie spielen weder als Zellenbaustoff noch als Energielieferant eine wichtige Rolle. Der Mensch ist darauf angewiesen, Vitamine oder Verbindungen, aus denen sie gebildet werden können, mit der Nahrung regelmäßig aufzunehmen. Gerade über das Vitamin D wurde in den vergangenen Jahren so viel berichtet wie über kein anderes. Spezialisten diskutieren stets über den Vitamin D Bedarf und wie wir Menschen ausreichend davon bekommen.

vierfache Empfehlung

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt für Jugendlichen und Erwachsenen eine tägliche Vitamin D Zufuhr von 20 µg. Über eine gesunde und ausgewogene Ernährung nehmen Sie etwa 2 bis 4 µg pro Tag auf. Frühere empfohlene Zufuhr betrug 5 µg. Fest steht, dass mehr als 60 Prozent der Deutschen einen zu geringen Vitamin D Spiegel aufweisen. Symptome bei Mängelerscheinungen sind Störungen im Knochenbau, verzögerter Fontanellenverschluss, Wachstumsstörungen, Rachitis und Osteomalazie (Knochenerweichung).

Vitamin D kann sich im Körper selbst bilden

Das Besondere an dem Vitamin D ist, dass es sich im Körper selbst entwickeln und bilden kann. Dazu braucht die menschliche Haut Sonneneinstrahlung und ist darüber hinaus noch abhängig der Jahres- und Tageszeiten sowie der Breitengrade. In Deutschland reicht die intensive Sonneneinstrahlung in den Sommertagen aus, um ausreichend Vitamin D zu entwickeln. Daher muss gerade in den Wintermonaten vorgesorgt worden. Empfehlenswert sind dementsprechende Vitamin D Präparate. Dabei gilt eine Tagesdosis von 50 µg Dosis. Symptome bei einer Überdosierung reichen von Harnflut, Durst, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Erbrechen, Mattigkeit bis hin zur Entstehung von Nierensteinen.

Vitamin D in Lebensmitteln

In Lebertran, Leber, Fisch, Eier, Pilze, etc. stecken fettlösliche Vitamine, darunter auch Vitamin D. Lebertran gilt als Top-Quelle, nur der Geschmack kostet allerdings Überwindung. Damals bekamen Kinder die ölige Flüssigkeit löffelweise. Lebertran besteht aus der Leber von Dorsch, Kabeljau, Hai oder Schellfisch.

Keine Kommentare »